bisherige Aufführungen
aktuelles Stück
Kartenbestellung
Chronik
Newsletter
Startseite

Katze mit Hut

von Simon und Desi Ruge

Besetzung

Presse-Echo

Klicken Sie auf die Fotos, um sie zu vergrößern

Unsere schönsten Theaterfotos können Sie als Ecards versenden


Besetzung

Katze mit Hut: Nicola und Judith Kontny
Malwine Maulwisch: Katrin Preckel
Marianne Dudel: Hannah Oswald
Kapitän Knaak: Theresa Schwaderlapp
Zappergeck: Magdalena Schwaderlapp
Baby Hübner: Michael Derks
Stolpervogel: Svenja Erichsen
Bruder X Erbsenstein: Anna Hoven
Bruder Y Erbsenstein: Katharina Thiefes
Lama: Janika Erichsen
Carolin Conrads
Bahnbeamter: Stefan Derks
Weitere Mitspieler: Katharina Conrads
Karen Erichsen
Laura und Max Justus Hoven
Cornelia Kontny
Lukas Schwaderlapp
 
Bühnenbild: Helmut Grosser
Josef Milcher
Bühnenbau: Josef Kehren
Albert Lützeler
Heinrich Schwering
Willi Thiesen
Fred Baumann
Maske: Brigitte Noack
Rita Derks
Mechtild Koke
Gaby Schön
Kostüme: Mechtild Koke
Gertrud Lützeler
Marianne Schwering
Requisite: Gaby Schön
Technik: Clemens Bauer
Stefan Thum
Ralf Sterck
Souffleuse: Kathi Milcher
Regie: Karla Preckel
Gesamtleitung: Heinz Milcher

Presseecho

Ein Märchen voller Überzeugungskraft
Theatergruppe Applaus spielt "Katze mit Hut"

Eigentlich sind Katzen schnuckelige Haustiere. Zwar sind die einen etwas edler als die anderen - doch normalerweise tragen diese Vierbeiner außer eventuell einem Halsband keine Kleidung. Nicht so aber die lustig-heitere "Katze mit Hut" - das peppige Kindertheaterstück des Eifel- und Heimatvereins Breinig.

Bereits am Wochenende feierten die jüngsten Darsteller der Breiniger Laienspielgruppe "Applaus" im Kulturzentrum der Stadt Stolberg mit der Premiere ihrer Aufführung für Kinder ab fünf Jahren einen großen Erfolg. Dafür hatten neben aufwendig gearbeiteten Kulissen, selbst geschneiderten Tierkostümen und sehr schöner attraktiver Maskenbildnerei vor allem jedoch die kleinen Darsteller selbst gesorgt. Denn die Kinder der Theatergruppe spielten konzentriert und brachten das Stück überzeugend zur Geltung.

Jeder aus dem Publikum konnte sich in die Geschichte hinein versetzen und fieberte mit dem Geschehen auf der Bühne. Man stelle sich ein kleines verschlafenes Städtchen vor, ganz ruhig, und beschaulich: Stackeln an der Kruke. Dorthin verschlug es einst eine anmutig und liebenswürdig wirkende Katze. Aber diese Katze war keine gewöhnliche, denn sie trug einen Hut. Doch damit nicht genug. Die Katze ließ sich in dem Örtchen nieder. Sie mietete ein kleines Häuschen an, das schon lange leer stand, weil niemand darin wohnen wollte. Es hieß nämlich, Unglück stecke in den Wänden, dort würde es spuken. Aber der Katze machte das nichts aus.

Im Gegenteil, sie wollte das Haus völlig verändern. Und der Besitzer des Häuschens, ein reichlich zum Jähzorn neigender Mensch, der in dem Haus eine unglückliche Kindheit verbracht hatte, war
glücklich darüber, es vermietet zu haben. Er wird erst aufmerksam und stutzig, als nach und nach immer mehr Tiere in das Haus, das mittlerweile mehr als Pension fungierte, einziehen. Und als die Katze dann auch noch "vergisst", die Miete zu zahlen, wird es ihm langsam doch zu bunt...

Turbulente, komödiantische Szenen kombiniert mit Lebensweisheiten aus dem "Tierleben", einem farbenfrohen Gemisch kindgerechter Überzeugungskraft und wortgewandter Schlagfertigkeit zogen sowohl die kleinen als auch die großen Zuschauer vollauf in den Bann.

Alle Schauspieler meisterten mit Bravour ihre Parts und stellten ihr Können unter Beweis, so dass die von Simon und Desi Ruge verfasste Katze mit Hut" ein voller Erfolg" wurde.  (Stolberger Zeitung vom 25. Mai 2000)


Kinder nach "Katze mit Hut" von Applaus verwöhnt

Eigentlich sind Katzen putzige Haustiere. Zwar sind manche von ihnen edler als die anderen, doch eines ist allen gleich: Normalerweise tragen sie alle keine Kleidung. Bis auf die "Katze mit Hut".

So lautete der Titel des Kindertheaterstücks vom Eifel- und Heimatverein Breinig, mit dem die jüngsten Darsteller der Breiniger Laienspielgruppe "Applaus" im Kulturzentrum Premiere feierten. Aufwendig gearbeitete Kulissen, selbst geschneiderte Tierkostüme, eine sehr schöne Maskenbildnerei und vor allem die jungen Darsteller sorgten dabei für einen Erfolg. Die Kinder der Theatergruppe spielten konzentriert und brachten das Stück überzeugend zur Geltung.

Turbulente, komödiantische Szenen kombiniert mit Lebensweisheiten aus dem "Tierleben", ein farbenfrohes Gemisch kindgerechter Überzeugungskraft und wortgewandter Schlagfertigkeit zogen sowohl die kleinen als auch die großen Zuschauer in den Bann. Alle Schauspieler meisterten mit Bravour ihre Parts. Jeder Besucher konnte sich in die Geschichte hineinversetzen.

Etwas vom Inhalt: In ein kleines verschlafenes Städtchen verschlägt es eine anmutig und liebenswürdig wirkende Katze. Aber diese Katze ist keine gewöhnliche, denn sie trägt einen Hut und mietet ein kleines Häuschen an, das schon lange leer steht. Unglück stecke in den Wänden, so heißt es. Und dort solle es spuken. Aber der Katze macht dies nichts aus . . .

Ecards der Aufführungen
Ensemble
Kontakt
Links
Awards
Startseite